Das Ende von Amerika
von dis.playce
Maximilian Marcoll, Hannes Gallette Seidl

Deutschland

Mittwoch, 13.10.2004 ° 22.00 ° im Anschluß an Erin Gee - Mouthpiece

Donnerstag, 14.10.2004 ° 22.00 im Anschluß an Erin Gee - Mouthpiece

Dachcafé




Das Elektronikduo dis.playce, Maximilian Marcoll und Hannes Galette Seidl, tritt mit zwei Laptops und diversen elektronischen Bauteilen auf. Ausgehend von Franz Kafkas unvollendetem Roman "Der Verschollene" ("Amerika") entwickeln die beiden Musiker ein Konzept mit vordefinierten Klängen und Formteilen, auf dessen Grundlage sie live improvisieren. Diese Arbeitsweise ermöglicht es ihnen, spontan musikalisch zu agieren, ohne auf komplexere Elemente in der Form, plötzliche Wechsel oder andere kompositorische Elemente verzichten zu müssen.

"Der Verschollene" ist Teil der Romane des 19. Jahrhunderts, die Amerika als Land der unbegrenzten Möglichkeiten beschreiben. Gleichzeitig bildet "Der Verschollene" auch den Schlusspunkt dieser Reihe, da Kafka Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, entmystifiziert und dem utopischen Land eine Wiederkehr des Verdrängten entgegensetzt: die Flucht aus dem eigenen Leben wird zur Unmöglichkeit.


Maximilian Marcoll, Jahrgang 1981, studierte u.a. von 1992- 1997 Schlagzeug (schulbegleitend) und von 1997-2001 Komposition an der Musikhochschule Lübeck. Seit 2001 studiert er Komposition an der Folkwang Hochschule Essen. Er ist viermaliger Gewinner des Bundeswettbewerbs Schüler Komponieren. Auftritte als Laptop-Musiker, Schlagzeuger und Dirigent. Diverse Aufführungen.

Hannes Galette Seidl, Jahrgang 1977, studierte von 1998-2003 Komposition an der Folkwang Hochschule Essen. Seit 2003 Postgraduiertenstudium für Komposition bei Nic.A. Hubner und Beat Furrer in Graz im Rahmen eines DAAD Stipendiums. Diverse Aufführungen im In- und Ausland. Er war Stipendiat der Akademie der Künste Berlin 2002 / 2003, Stipendienpreisträger der Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, Preisträger des Wettbewerbs Impulse 05 u.a.
Hannes Seidl lebt in Frankfurt als freier Komponist.

2002 gründeten sie dis.playce und treten seitdem regelmäßig auf.